News zur aktuellen Situation

Es ist ein spezielles Jahr – wir feiern 75 Jahre Spielfreude, denn genau so lange existiert unser Verein bereits! Wir haben uns den Start in dieses Jubiläum etwas anders vorgestellt… War doch die Generalversammlung eine der letzten Gelegenheiten, um sich zu treffen. Leider konnte der Frühlingsmarkt in Wädenswil mit unserem Stand, der Workshop für die aktuelle Spielsaison, Versammlungen des RVA und des ZSV und vieles mehr nicht stattfinden. Wer hätte gedacht, dass unsere schnell drehende Welt einmal so still gelegt werden kann.

Nichtsdestotrotz bleiben wir, so gut es geht, positiv gestimmt. Der Vorstand verfolgt die Pressekonferenzen des Bundes intensiv und entscheidet zusammen mit dem aktuellen Regisseur Jeannot Hunziker jeweils, was möglich ist. Momentan versuchen wir noch, an der Spielsaison festzuhalten, sind guten Mutes und hoffen, in absehbarere Zeit die Proben aufnehmen zu können, wenn auch mit Hygienevorschriften und Abstand.

Wie bereits erwähnt, hätten die zwei Workshop-Tage im März stattfinden sollen. Aktuell meldet sich der Regisseur Jeannot Hunziker per Videobotschaft bei den interessierten Schauspieler/-innen, über Telefon und den digitalen Austausch konnten die Rollen kürzlich zugeteilt werden. Ende Mai wird definitiv darüber entschieden, ob die Saison 2020 realisiert werden kann oder nicht.

Die Suche nach Sponsoren und Gönner für die aktuelle Saison hat nur teilweise gestartet. Leider erschwert die momentane Situation diese Suche. Das Gewerbe ist oft mit anderen Herausforderungen konfrontiert, wir stossen mit unseren Anfragen aktuell weniger auf offene Ohren, weshalb wir noch etwas abwarten und nur die Fonds und Stiftungen anschreiben.

Walti Streuli erstellte mit den Mitteln, die ihm momentan zur Verfügung standen, ein Bühnenmodell im Massstab 1:50. Es zeigt wunderbar auf, was für dieses Jahr zum Stück «Die Spielverderber oder das Erbe der Narren» von Michael Ende geplant ist. Der Bühnenbau startet erst, wenn wir 100%-ig wissen, ob die Saison durchgeführt werden kann.

Mit Freude dürfen wir verkünden, dass sich die Freiherrenküche erneut bereit erklärt hat, unsere Theatergäste kulinarisch zu verwöhnen. Herzlichen Dank dafür! Der Helferaufruf für das Küchenteam, Service, Saaldienst und den vielen weiteren Einsatzbereichen folgt alsbald.

Gerne melden wir uns wieder, sobald der Entscheid gefallen ist, ob die Durchführung der Saison 2020 möglich ist oder nicht. Bis dahin wünschen wir euch einen wundervollen, sommerlichen Frühling.

Theater-Workshop verschoben

Der geplante Workshop am 25. und 26. März 2020 muss aufgrund der aktuellen Lage verschoben werden. In Absprache mit dem Regisseur Jeannot Hunziker wird das Verschiebedatum voraussichtlich der Samstag, 18. April 2020 sein.

Wir halten uns dabei an die Richtlinien, die durch den ZSV-Präsidenten Peter Keller verschickt wurde:
Infoblatt ZSV 17.03.2020

«Der Bundesrat hat am Montag 16. März 2020 weitere, einschneidende Massnahmen beschlossen, mit denen die Verbreitung des Corona-Virus zwar nicht verhindert, immerhin aber erheblich verzögert werden kann. Obschon unteranderem das Verbot von Versammlungen jeder Art vorerst nur bis zum 19. April 2020 gilt, muss damit gerechnet, dass diese Massnahme verlängert oder sogar noch weiter verschärft wird.»

Hauptversammlungen abgesagt!

Gerne möchten wir euch wissen lassen, dass sowohl die RVA- (28. März) als auch die ZSV- (6./7. Juni) Hauptversammlung abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben wurde.

Zudem meldet der ZSV die Stornierung aller Kurse 2020: «Alle ausgeschriebenen Kurse des ZSV für 2020 werden ersatzlos gestrichen. Bereits bezahlte Kursgebühren werden erstattet.»

Die April-Ausgabe der «Theater Zytig» wird nicht erscheinen, da sie etliche Aufführungsankündigungen und Inserate über Veranstaltungen enthält, welche durch die Weisungen nicht stattfinden werden.

Bleibt gesund!

Einladung Saisonabschlussabend

Liebe Mitwirkende „Bescherungen 2019“

Wie bereits angekündigt laden wir euch herzlich ein zum Saisonabschlussabend 2019 für alle Mitwirkenden und ihre Partnerinnen und Partner!

Samstag, 30. November 2019 ab 15.00 oder 19.00 Uhr

Programm:

ab 15.00 Uhr Apero in der Kulturgarage  Wädenswil (KuGa)

anschliessend mit dem Bus von der Weinrebe ab 16.04 Uhr oder privat nach Horgen, Bergwerk Käpfnach, Bus an 16.20 Uhr

um 16.30 Uhr Führung durch das Bergwerk Käpfnach in zwei Gruppen à max. 20 Personen

anschliessend zurück mit Bus oder privat nach Wädi in die KuGA

ab 19.00 Uhr Apero und anschliessend gemeinsames Nachtessen in der KuGa

Die Platzzahl für die Bergwerksführung ist auf 40 Personen beschränkt. Die Anmeldung erfolgt nach dem Prinzip „de Schnäller isch de Gschwinder“. Überzählige kommen auf die Warteliste und rücken bei Abmeldungen nach. Meldet euch also so schnell wie möglich an via Doodle:

https://doodle.com/poll/z2r57cyer97zybgq

Bitte tragt euch, wenn ihr mit Begleitung kommt,  nicht als Paar, sondern jede Person einzeln ein!

Für das Abendessen ist die Platzzahl nicht beschränkt. Wer Vegi is(s)t, möchte das bitte im Kommentar eingeben.

Anmeldeschluss: 14. November 2019

Wir freuen uns auf möglichst viele Anmeldungen und auf einen schönen und gemütlichen Abend in unserer Kulturgarage.

Aktuelle Fotos in der Galerie

Mehr Fotos unserer „Schönen Bescherungen“ findest du hier

Erfolgreiche Premiere!

Anbei die Berichterstattung zu unserer erfolgreichen Premiere mit einem höchst erfreutem Publikum (Zitat einer Besucherin: „Ich habe fast in die Hosen gemacht vor Lachen). Vielen herzlichen Dank unserem Publikum und den BerichterstatterInnen!

In der Zürichsee-Zeitung vom 23. September 2019:

In der Zürichsee-Zeitung vom 19. September 2019, Interview mit Regisseur Christof Oswald

Im Wädenswiler Anzeiger vom 18. September 2019:

Ist denn schon Weihnachten?

Das Ensemble ist bereit zur Premiere!

Start Vorverkauf

Am 19. August hat der Vorverkauf der aktuellen Saison 2019 offiziell begonnen. Ihre Reservationen für die Vorstellungen des Stückes „Schöne Bescherungen“ können sie HIER vornehmen.